Nach zwei Jahren Pause findet nun endlich wieder das Kinder- und Jugendsportfest der TG Melbach statt.  

Alle wichtigen Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf der Veranstaltung findet ihr in der Ausschreibung, den Meldebogen für die U08 und U10 findet ihr hier.

Ergebnisse findet ihr hier.

 

Am 15. Mai fand in Berlin der „S 25“, Deutschlands ältester City-Lauf, statt. Hier erfüllte sich Lena Müller den Traum vom Zieleinlauf ins Olympiastadion. Lena wollte den Lauf nutzen, um wieder richtig Freude am Laufen nach langer Verletzungspause zu bekommen.  

Bei Sonnenschein und heißen 25 Grad ging es für Lena um 10 Uhr mit Ziel Olympiastadion auf die Strecke. Ohne Druck, aber mit viel Spaß bei der Sache lief sie schließlich nach 41 Minuten im Berliner Stadion ein.  

 Der zweite Wettkampf am Sonntag fand im nicht ganz so weit von Melbach entfernten Dauernheim statt - die Gauleichtathletikmeisterschaften 2022. Für die TG trat hier Benedict Scholl zu seinem ersten Leichtathletik-5-Kampf an.  

Der 5-Kampf des Turnerbundes besteht aus 100m-Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen, Schleuderball und dem 2000m-Lauf. Ohne Konkurrenz erzielte Benedict hier den 1. Platz. 

Am 7. Mai fanden in Karben die Kreiseinzelmeisterschaften für die Sportler in den Altersklassen U14 bis zu den Aktiven (20 bis 29 Jahre) statt. 

Bei bestem Wetter und Sonne satt konnten fünf Athleten der TG Melbach ordentliche Ergebnisse erreichen. 

Damian Bär (MJU14) trat im Sprint, Weitsprung und dem leider stark verspätetet startenden Ballwurf an. Über die 75 m kam er mit 11,92 Sekunden (Platz 6) ins Ziel, im Weitsprung gelang ihm im 2. Versuch eine Weite von 3,31 m (Platz 6) und den Ballwurf konnte er mit 32 m (Platz 4) abschließen. 

Larissa Eichler (WJU16) startet ebenfalls in diesen drei Disziplinen. Sie schaffte über 100 m eine Zeit von 16,49 Sekunden (Platz 6), erreichte beim Kugelwurf eine Weite von 6,26 m (Platz 3). Beim Weitsprung konnte Larissa verletzungsbedingt leider nicht mehr starten. 

Charlotte Pavel (WJU16) ging ebenfalls über die 100 m Sprintdistanz an den Start. Sie konnte ihre Leistung im Vergleich zum Vorwochenende deutlich um eine Sekunde auf 14,77 Sek steigern (Platz 4). 

Benedict Scholl (Männer) trat im 100 m Sprint und später zusammen mit der Startgemeinschaft LSC Bad Nauheim / TG Melbach bei der 4x10 m Staffel an. Im 100m Sprint kam er nach 12,43 Sekunden ins Ziel und erreichte damit Platz 5. Ohne gemeinsames Training vor dem Wettkampf und dennoch ohne Wechselfehler schaffte es die 4x100 m Staffel in 50,3 Sekunden auf Platz 2. 

Zum Abschluss starteten Jannik Sonsalla (MJU18) und Lena Müller (Frauen) über die 3000 m. Für Jannik war es der erste Wettkampf überhaupt, er hielt die kompletten 3000m durch und belohnte sich mit einer Zeit von 12:21,08 min und Platz 2. Lena ist hier schon deutlich routinierter und kam mit frisch gelaufenen Blasen in 11:11,10 min als 1. ins Ziel.

Herzlichen Glückwunsch an Lena zum Kreismeistertitel und allen anderen Teilnehmern zu ihren starken Leistungen! 

Am 30.4.2022 fand unter etwas windigen aber trockenen Bedingungen in Berstadt das Vereinsturnen statt, nach längerer Coronapause konnten sich hier mehrere Athleten der TG Melbach endlich wieder sportlich mit anderen messen. 

Der Wettkampf startet um 14:30 Uhr mit der Einteilung der Riegen, für die TG Melbach waren hier insgesamt 17 Athleten in 8 Riegen am Start.  

Für viele war es das erste Mal Kugelstoßen im Wettkampf, trotzdem haben sich hier alle TG Athleten äußerst gut geschlagen und konnten wichtige Punkte für die 4-Kampf Wertung erzielen. Für alle Athleten stand noch der Sprint und Weitsprung auf dem Programm, sowie für die Jüngeren (U11) noch Ballwurf und die Älteren Schleuderball. 

Besonders konnte sich die TG Melbach mit den Trainerinnen Regina Imming, Patrice Mohrmann, Iljana Pavel und dem Trainer Benedict Scholl über vier 1., zwei 2. und einen 3. Podiumsplätze freuen. 

Am Wochenende stand mit den Hessischen Hallenmeisterschaften in Kalbach der erste Hallenwettkampf des noch jungen Jahres für die Aktiven an. Für die TG Melbach gingen Lena Müller über 3000 m und Benedict Scholl über 60 m an den Start.

Dank 2G und Testpflicht auch für dreifach Geimpfte konnte der Wettkampf in seiner Form überhaupt stattfinden, der “extra Aufwand“ wurde von den Athleten und Trainern gerne übernommen.

Samstag morgens ging für Benedict der Wettkampf über die 60 m los, mit einer Zeit 7,98 Sekunden musste er sich den 7. Platz im Vorlauf teilen und verpasste leider das A/B-Finale.

Deutlich besser sah es für Lena am Sonntag aus. Trotz einer längeren Verletzungspause lief sie die 3000 m in 10:38,46 Min und belegte damit den 3. Platz. Lena blieb mit ihrer Zeit nur 6 Sekunden über ihrer alten Bestleistung, ein super Erfolg nach der Verletzung.

Trotz der andauernden Pandemie gab es bei der TG Melbach auch in diesem Jahr die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Das ganze Jahr über wurden Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination trainiert. Zusätzlich zu diesen Fähigkeiten stellt man auch im Schwimmen seine Sportlichkeit unter Beweis. Der Erwerb des Sportabzeichens ist kein Wettbewerb, hier kann jeder für sich seine Fitness testen und nebenbei kommt auch der Spaß natürlich nicht zu kurz. Das Sportabzeichen ist aber nicht nur „Privatvergnügen“ – viele Berufsfeuerwehren zum Beispiel fordern das Sportabzeichen schon beim Einreichen der Bewerbungsunterlagen.

#########################

Aktuelle Trainingszeiten


#########################

 

Kinder- und Jugendsportfest der TG Melbach am 25.06.2022
Ergebnisse KiLa U08
Ergebnisse KiLa U10
Ergebnisse 3-Kampf

Sportfest der TG Melbach am 28.08.2021
Ergebnisliste